Spielberichte

Spielberichte

2:2 bei Arminia 3.

Die Spannung spitzt sich zu. Durch das Unentschieden vom Sonntag fällt die Entscheidung um die Quali für die eingleisige B-Liga in der kommenden Saison am letzten Spieltag. Und da, das ist das Gute, hat es der SVU selber in der Hand. Im Heimspiel gegen Steinbeck 2 reicht nach menschlichem Ermessen ein Punktgewinn, besser aber und das sollte die Zielsetztung sein ein "Dreier" gegen den Kanalnachbarn.

Auf Uffelner Seite war man vor Spielbeginn verärgert. Das Spiel war auf Rasen angesetzt, aus unerfindlichen Gründen musste das Spiel aber auf Kunstrasen stattfinden obwohl Rasenplätze frei und bespielbar waren. Bei hochsommerlichen Temperaturen und gefühlten 40 ° Stauwärme auf dem künstliichen Geläuf erhofften sich die Arminen offensichtlich einen Wettbewerbsvorteil. Das entspricht nicht gerade dem Fair-Play Gedanken zumal der SVU gerade der Arminia mit Trainingsplätzen in Uffeln immer ausgeholfen hat und gute nachbarschaftliche Beziehungen gepflegt hat. Es ist so wie es ist.

Die Schwarz-Gelben kamen gut in die Partie, deutlich agressiver als in den letzten Spielen und in der 30. Minute war Unnerstall mit dem Kopf zur Stelle als er eine Hereingabe von der rechten Seite perfekt verwandelte. Aber und das nicht zum ersten mal in dieser Saison, mussten die Schwarz-Gelben im Gegenzug den Ausgleich kassieren, als sie einen Standard nicht konsequent verteidigen konnten. So ging es mit 1:1 in die Pause. Nach dem Wechsel kamen die Arminen etwas frischer aus der Kabine, vielleicht musste der SVU dem hohen Anfangstempo auch etwas Tribut zollen. Nach einem Arminen-Eckball war die SVU Abwehr nicht gut sortiert und die Gastgeber in Person von Niklas Dierkes konnte zum 2:1 einköpfen. Uffeln Coach Janning reagierte und setzte vermehrt auf Offensive. Auf beiden Seiten boten sich nun Chancen um das Spiel entscheiden zu können. Wenige Minuten nach dem Führungstreffer war es aber soweit, Janik Schmitz hatte sich auf der rechten Seite schön durchgesetzt und seine Maßflanke landete bei Leon Welp der mit dem Kopf zum 2:2 verwandelte. In der Schlußpahse hatte Hohnhorst auf Uffelner Seite noch die Riesenchance zum Führungstreffer aber Arminenkeeper Simon Keller konnte glänzend parieren. So blieb es beim insgesamt verdienten 2:2 Unentschieden.

 

Am kommenden Sonntag nun am letzten Spieltag der Saison, das entscheidende Heimspiel gegen Steinbeck 2, Anstoß 15.00 Uhr.

 

 

  

Unnerstall und Leon Welp waren bei Arminia erfolgreich

 

Amateure in Bevergern mit deutlichem 5:1.

Die Zweite des SVU war in Bevergern von Beginn an hellwach und erarbeitete sich bereits in den ersten 15 Minuten drei 100 prozentige, allerdings zunächst ohne Wirkungstreffer. Erlösung dann aber als Marc Veerkamp hoch presste und selber zum erlösenden Führungstreffer verwandeln konnte. Noch vom Pausenpfiff konnte "Diesel" Schulte zum 2:0 nachlegen. Nach dem Wechsel erhöhten die Gastgeber den Druck aber die Schwarz-Gelben fanden durch Levin Hillermann der auf 3:0 setzte, die richtige Antwort. Zwar konnten die Hausherren noch auf 1:3 verkürzen aber in der Schlußphase machten Michael Kollenberg und erneut Schulte mit ihren Treffern zum 1:5 alles klar für Schwarz-Gelb.

 

Bereits am Donnerstag bestreiten die Amateure ihr nächstes Spiel gegen den Tabellenführer Westerkappeln 2, Anstoß in Uffeln um 19.30 Uhr.

 

     

 "Diesel" Schulte (2), Marc Veerkamp, Levin Hillermann und Michael Kollenberg, die Torschützen bei den Amateuren

 

 

 

     

 

 

logo.png

SV. Uffeln 1932 e.V.
Nordbahnstr. 56
49479 Ibbenbüren

© 2021, SV Uffeln

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.